Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Segen’

Eines der Jesusworte am Kreuz ist das “Es ist vollbracht!” Allzu gern hat die Christenheit dieses Wort zum Schlusspunkt des göttlichen Heilsplans angenommen, über die Jahrhunderte zutiefst verhaftet im Konzept von Schuld und Sühnetod. Und auch heute möchten sich viele noch darauf ausruhen, denn das Erlösungswerk sei ja getan, vor 2000 Jahren gewissenhaft erledigt von einem, der ganz Mensch und ganz Gott war.

Wäre es so, würde das Evangelium nach diesen Worten enden. Wir würden das Buch zuklappen und unser Leben in den ausgebreiteten Armen des Gekreuzigten geborgen und vollendet wissen. Aber die Heilige Schrift endet nicht an diesem Punkt. Sie zwingt uns, über den Tod des Jeschua hinaus eine Reise anzutreten.

Eine wichtige Etappe dieser Reise ist der Garten, in dem Maria von Magdala den Auferstandenen erblickt. Und entgegen der Worte „Es ist vollbracht“ spricht der auferstandene Jesus von dem, was noch vollbracht werden muss. Er sagt: „Halte mich nicht fest; denn ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen.“

Halte mich nicht fest, das heisst buchstäblich, halte mich nicht, aber es heisst auch, halte Dich nicht auf, halte Dich nicht klein, leg das Wollen ab, das immer bewahren will.

Und dann geschieht Himmelfahrt, und wenn man mal in die Haut der Jünger schlüpft oder in die der sehnsüchtigen Maria, dann bedeutet Himmelfahrt auch dies: wir werden uns selbst überlassen.

Die lärmende Stille, nachdem der Christus die materielle Welt verlassen hat, zeichnet ein erschütterndes Bild der gefühlten Abwesenheit Gottes. Nachdem Gott hinabgestiegen ist und dem Menschen gleich wurde, ruft er nun die Menschen hinauf, ihm gleich zu werden. Der, der den Himmel zerriss, um wie Tau auf die Gräser herabzufließen, wirbt nun um jeden Menschen und sagt, zerreisse Du die papierdünne Haut, die Dich von der uferlosen Weite des atmenden Himmels trennt, und wachse hinein in Deine Dir zugesagte göttliche Natur.

Himmelfahrt ist kein esoterischer Taschenspielertrick, keine dramaturgische Akrobatik. Himmelfahrt ist eine Einweihung, ein spiritueller Lebensweg, der die höchste Würde des Menschen bebildert: alles muss zum Vater aufsteigen – alles darf und muss Raum werden für die überwältigende Schönheit Gottes.

Das sind Zusage und Zuspruch Gottes. Und sicher ebenso Zumutung und Anspruch, denn darin liegt eine radikale Aufforderung zur Mündigkeit, darin liegt ein kompromissloses Vertrauen in die Fähigkeit des Menschen, alte Welt- und Gottesbilder loszulassen und die wärmende Enge der egoischen Natur zu transzendieren. Fortan ist der Mensch gerufen, zum Vater zu gehen, wie es der Gesalbte zuvor tat: Durch den Aufstieg zum Berg Tabor und den Abstieg von eben diesem Berg zurück in die Welt. Durch die Angst im Ölgarten. Durch das Kreuz, das Sterben, das Durchqueren des Totenreiches und die Auferstehung.

Das ist beängstigend, wie es beglückend und befreiend ist.

Himmelfahrt bedeutet für uns Bejahung der Ungewissheit. Bejahung der Spannung zwischen Sein und Werden. Bereitschaft, dem unbekannten Gott zu begegnen, der uns umformt nach seinem Bild, der unbekannte Mensch zu werden, von dem wir jetzt noch nichts ahnen. Wirklich teilzunehmen am fortwährenden (!) Wunder der Inkarnation Gottes.

Das Kind, das den Vater liebt, wird erwachsen.

Frohes Fest!

Bild: Bagong Kussudiardja

Advertisements

Read Full Post »

Sehen wir uns im Juli im Brandenburgischen Kloster Stift Heiligengrabe?
Oder im September in der Hamburger Kirche der Stille?

Dort greifen wir in meinen Seminaren gemeinsam beherzt den Erleuchtungsgedanken des Christentums wieder auf, der für Viele in Vergessenheit geraten ist. Und wir entdecken, wie kraftvoll und entwicklungsfördernd die Praxis des Segnens ist, wenn wir sie bewusst in unseren Alltag einbinden.

Wir atmen, singen, beten und schweigen sie in unsere Lebensmitte zurück: die Sehnsucht nach Gott. Und den Raum, in dem unsere Verbundenheit mit allem Lebendigen wachsen und sich vertiefen kann.

Meine aktuellen Seminartermine findest Du hier (bitte beachte die regelmässigen Updates).

Du kannst mich auch in Deine Region einladen, wenn Du ein Seminar in Deiner Gegend wünschst. Ich reise innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Ich freue mich auf Dich!

Read Full Post »

Ein aktuelles Interview mit mir ist derzeit beim Vier Türme Verlag nachzulesen. Darin widmen wir uns unter anderem der Frage, ob Konfessionen passé sind, was interreligiöser Dialog braucht, warum Mystik gesunde Weltwahrnehmung ist und wie Segenspraxis den Alltag kraftvoll umgestaltet und uns verwandelt. Viel Freude beim Lesen!

„Wir leben in einer Zeit, die sehr großen Wert auf persönliches Glück legt und dieses gleichzeitig ständig unterwandert. Denn das Habenwollen, die Angst vor Kontrollverlust und Verletzung machen uns nicht glücklich. Das machen ganz andere Dinge. Zum Beispiel erlebte Verbundenheit. Erlebte Freiheit und Gestaltungskraft. Fruchtbare Begegnungen. Sinnvolles Tun. Dafür aber müssen wir uns einlassen und auch etwas riskieren.“

Read Full Post »

Ich wünsche Euch allen ein glückliches, begegnungsreiches, Herz und Horizont weitendes neues Jahr 2018! Möge es unter dem Segen des Höchsten und unter der Vielfalt des Segens, wie wir ihn einander zusprechen können, stehen.

Mit dem untenstehenden Text möchte ich die frohen Neuigkeiten teilen, dass im Januar mein neues Buch „In Deiner Weite lass mich Atem holen“ im Vier Türme Verlag erscheint.

Es ist ab dem 9.1. überall im Buchhandel erhältlich, und natürlich auch in meinem Shop. Auf Wunsch schreibe ich eine persönliche Widmung hinein. Vorbestellen könnt Ihr es jetzt schon.

Aus dem Verlagstext: „Wir alle sehnen uns danach, behütet und geborgen zu sein und unter Gottes Segen zu stehen. Giannina Wedde schenkt uns in diesem Buch 110 zeitgemäße Segenstexte zu Themen, die unseren Alltag bestimmen und in denen wir uns Segen wünschen oder Segen zusprechen möchten. In wunderschönen, poetischen Texten können wir Gott an unserer Seite spüren.“ (Blick ins Inhaltsverzeichnis auf der Verlagsseite.)

Ich lege Euch Segenspraxis als kreative Kraft sehr ans Herz, gerade am Beginn dieses neuen Jahres, das von uns gestaltet werden will. Im Buch findet Ihr neben Segenstexten auch eine Einführung in die biblische Tradition des Segnens und einige Reflexionen darüber, warum Segnen als Gebetspraxis auch heute so fruchtbar, vielfältig und heilsam ist.

Seid behütet und gesegnet.
———————————————————————————
Der Atem Gottes

Zu schenken, was wir nicht besitzen,
zu beheimaten, was nie aufhört zu reisen,
zu sehen, was sich nie unverhüllt zeigt,
das ist Segnen.

Die Blüte zu rufen inmitten der Wüste,
die Stille zu atmen im tosenden Lärm,
den Engel zu halten, der gehen will,
das ist Segnen.

Zu bejahen mit dem Ja der Gottheit,
zu nähren mit der Fülle der Erde,
zu tragen mit der Ruhe des Alls,
das ist Segnen.

Ver-rückte sind wir im Segnen,
gelöst aus der Enge dunkler Erwartung,
gestellt in die Weite eines Versprechens,
einer frohen Botschaft, die allen gilt.

Wer segnet, legt den Atem Gottes
wie Tau auf die zitternden Gräser.
———————————————————————————
Vier Türme Verlag Münsterschwarzach, 202 Seiten, gebunden mit Lesebändchen, 22,0 x 14,5 cm, erscheint 09.01.2018
Artikel-Nr.: 978-3-7365-0136-2

Read Full Post »

Mögen unsere Herzen reifen
zur Milde, die aus Vergebung hervorgeht
zur Weisheit, die aus Erfahrung hervorgeht
zur Freude, die aus Schönheit hervorgeht

Mögen unsere Hände gesunden
zum Empfangen, das aus Demut hervorgeht
zum Geben, das aus Fülle hervorgeht
zum Tun, das aus Mitgefühl hervorgeht

Mögen unsere Tage, unsere Nächte,
unsere Seelen, unsere Häuser,
unsere Begegnungen und Worte
Räume Deiner Liebe sein.

2014segen

Read Full Post »

Im Klanggebet Shop befinden sich derzeit zwei CD’s mit insgesamt 24 Seelenliedern für achtsame, liebevolle und herzensfrohe gelebte Spiritualität. Ausserdem 5 Motivpostkarten mit Segenstexten/Gebeten zum Verschenken, Versenden und zur eigenen Erbauung.

Mit einem Kauf tust Du nicht nur Dir selbst etwas Gutes, sondern auch Anderen. Jeder Kauf unterstützt das Klanggebet Projekt und trägt dazu bei, dass ich auch weiterhin einen Teil meiner Arbeit frei zugänglich machen und zum Wohle Vieler verschenken kann.

Der Link zum Shop mit Hör- und Sehproben und allen Bestellmodalitäten.

DANKE fürs Nutzen, Teilen und Weitersagen!

Read Full Post »

Gerne werden die hier oder auf der Facebookseite eingestellten Gebete, Segen, Gedichte und Bilder geteilt. Ich freue mich, heute fünf dieser Motive auch als Postkarten anbieten zu können. Die fünf Motivpostkarten befinden sich ab sofort im KLANGGEBET Shop. Freude für Herz und Auge, zum Versenden, Verschenken oder zur eigenen Erbauung.

Wer einen CD-Kauf mit dem Kauf der Postkarten verbindet (oder umgekehrt :)) spart Porto. Viel Freude mit den sprechenden Bildern. Zur genaueren Betrachtung der Karten und Bestellung einfach hier klicken.

klanggebet_karte1klanggebet_karte2klanggebet_karte3klanggebet_karte4klanggebet_karte5

Read Full Post »

Older Posts »